18. August – Marmomacc 2016: Im Zeichen der Moderne

Home | 18. August – Marmomacc 2016: Im Zeichen der Moderne

Alle Jahre wieder trifft sich die internationale Natursteinbranche in Verona zur Marmomacc. Nach dem großen 50-jährigen Jubiläum im letzten Jahr legen die Veranstalter 2016 besonderen Wert darauf, den Werkstoff Stein als überaus zukunftsfähiges Material zu präsentieren. Deutlich wird dies dank des umfangreichen Rahmenprogramms getreu dem Veranstaltungsmotto: „Yes, with stone you can.“

Die besucherstärkste Natursteinmesse Europas steht 2016 unter dem Motiv des Wachstums. Vom 28. September bis zum 1. Oktober öffnet die Marmomacc in Verona erneut ihre Pforten. Die Organisatoren haben die Veranstaltungsfläche aufgrund der hohen Ausstellernachfrage um 2.000 Quadratmeter auf über 78.000 Quadratmeter erweitert. Außerdem kündigen sie neue Events und Symposien rund um das Kulturgut Stein an.

Giovanni Manotvani, CEO und Generaldirektor der Veronamesse hebt besonders die Internationalität als Stärke der Veranstaltung hervor: „2015 machten Einkäufer aus 150 Ländern 61 Prozent der Gesamtbesucherzahl aus.“ Ein weiteres Markenzeichen der Messe ist auch dieses Jahr das Thema „Made in Italy“. Die Ausstellungsstücke sind in drei Gruppen untergliedert:

  1. „Power of Stone“ studiert die verborgenen Eigenschaften, die dem Werkstoff durch die Bearbeitung mit Hochtechnologie entlockt werden können. Das Design steht im Mittelpunkt sowie die Methoden, Geräte und Software, die zur Herstellung der Objekte notwendig sind.
  1. Die zweite Themengruppe „New Marble Generation“ führt den Grundgedanken der maschinellen Objektfertigung fort und untersucht, wie die Digitalisierung der Bearbeitungsmethoden die Massenproduktion von komplexen Werkstücken ermöglicht und ein wettbewerbsfähigeres Angebot erlaubt.
  1. Das dritte Themengebiet zeigt unter dem Titel „50 years of living marble“ den Einsatz und Einfluss von Marmor im italienischen Design seit den 1960er-Jahren.

Ein weiteres zentrales Thema der diesjährigen Marmomacc sind wieder die zahlreichen Preisverleihungen. Besonderes Highlight und Neuigkeit ist die Zusammenarbeit der Marmomacc-Veranstalter mit dem renommierten Architekturpreis Archmarathon Award. In der neuen Kategorie „Stone“ kämpfen zahlreiche Designstudios während der Messe um die begehrten Finalistenplätze für den nächsten Archmarathon im Jahr 2018. Eine weitere Neuheit ist der ICON AWARD.

Und letztlich kommt auch der Messe selbst ein besonderes Wiedererkennungsmerkmal zugute: nämlich ihr Veranstaltungsort – die historische Stadt Verona. Denn wie in vergangenen Jahren ist das Weltkulturerbe Verona wieder Bühne für herausragende Werke und Installationen namhafter Naturstein verarbeitender Unternehmen.

Erfahren Sie mehr über die Marmomacc in STEIN im September 2016. Das Heft ist ab dem 19. August in unserem Shop erhältlich.

Quellartikel lesen…

2016-11-19T12:21:36+00:00
Zurück