AGB’s

| AGB’s
AGB’s 2016-11-19T12:21:05+00:00

 1. Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen der AMC-Competent HandelsGmbH

Download

Sämtliche Vereinbarungen und Abweichungen von den Verkaufs- und Lieferbedingungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Auftragnehmers. Sämtliche Lieferungen und Dienstleistungen erfolgen aufgrund dieser Bedingungen, welche durch die Auftragserteilung als anerkannt gelten und für beide Parteien verbindlich sind. Abweichungen von den üblichen Liefer- und Verkaufsbedingungen der AMC-Competent HandelsGmbH müssen schriftlich erfolgen und benötigen die Unterschrift beider Parteien.

1.1 Material, Produkt

Die AMC-Competent HandelsGmbH geht davon aus, dass der Auftraggeber als Fachmann die Eigenschaften der Materialien kennt bzw. über die Produkthaftung informiert ist und der Auftraggeber die Materialbezeichnungen und die handelsüblichen Oberflächenbearbeitungsbezeichnungen kennt. Im Falle einer Unsicherheit ist die Klärung durch den Auftraggeber zu veranlassen – Anfragen um Muster, Fotos, Abgleichung der Bezeichnungen etc.

Für die bei Natursteinen vorkommenden Farbunterschiede, Trübungen, Strukturen, Zeichnungen bzw. das Fehlen solcher, aber auch von natürlichen Vorkommen von z.B.: offenen Stellen, Einsprengungen, Rissen usw. wird vom Auftragnehmer keine Haftung übernommen und stellt auch keine Wertminderung des Natursteines dar.  Bemusterungen (sowohl Handmuster als auch Musterflächen) sind unverbindlich und zeigen nur das allgemeine Aussehen des Steines. Muster können niemals alle Eigenschaften und Unterschiede in Farbe, Struktur und Zeichnung des Produktes in sich vereinigen.

Bei frostbeständigen Spaltmaterialien wie Kalkstein und Sandstein sind kleinere Abplattungen und Aussprengungen möglich und stellen keine Mangelhaftigkeit dar. Bei verschiedenen bunten Natursteinen kann es auf Grund verschiedener Mineralzusammensetzungen unter normalen Umwelteinflüssen, wie z.B.: UV-Licht und Sauerstoff, zu Verfärbungen oder Ausbleichungen kommen.

Vom Auftraggeber vorgegebene Maß- und Materialangaben werden in der Auftragsbestätigung der AMC-Competent HandelsGmbH festgehalten und können vom Auftraggeber binnen drei Werktagen nach Erhalt der Bestätigung reklamiert werden. Erfolgt keine Änderungsmeldung innerhalb der drei Werktage wird das Einverständnis des Auftraggebers konkludent angenommen.

Technische Auskünfte des Auftragnehmers sind ohne Gewähr und bedürfen, sofern sie über die Angaben des Herstellers hinausgehen, der schriftlichen Bestätigung durch den Auftragnehmer. Grundlage dafür ist die Problemdarstellung des Auftraggebers an den Auftragnehmer von deren Richtigkeit und Vollständigkeit der Auftragnehmer bei sonstigem Haftungsausschluss ausgeht.

1.2 Preise

Die Preise sind freibleibend und verstehen sich, falls nicht anders angegeben oder vereinbart, inklusive Verpackung und ab Lager AMC-Competent HandelsGmbH, Adnet – Seefeldmühle 297, 5421 Adnet. Der Preiserstellung sind die am Tage der Anbotslegung geltenden Löhne, Einstandspreise, Wechselkursschwankungen, Transportkosten sowie alle sonstigen Kosten zugrunde gelegt. Bei einer Erhöhung oder Senkung dieser Faktoren bis zur Lieferung steht dem Auftragnehmer das Recht zu, eine entsprechende Erhöhung oder Senkung der Preise vorzunehmen.

1.3 Termine

Die Lieferzeit beginnt erst nach endgültiger Abklärung aller technischen und kaufmännischen Belange und nach Erhalt aller für die Ausführung erforderlichen Unterlagen zu laufen. Angegebene Terminangaben der AMC-Competent HandelsGmbH sind keine Garantiezeiten. Die Übernahme aller Aufträge erfolgt unter Vorbehalt der Liefermöglichkeiten, Lieferfristen und Liefermengen und sind für den Auftragnehmer unverbindlich. Lieferverzögerungen, die durch Ereignisse höherer Gewalt wie z.B.: durch Streiks, Defekt von Transportmittel, nicht auffindbarer Container, Naturkatastrophen, kriegerische Handlungen usw. auftreten, berechtigen den Verkäufer zur Hinausschiebung oder Auflösung seiner Lieferverpflichtung.

Schadenersatz an Dritte durch die nicht termingerechte Erfüllung eines Auftrages des Auftraggebers ist ausgeschlossen, soweit die Verzögerung nicht durch die AMC-Competent HandelsGmbH vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.

Bei offenen, fälligen Rechnungen behält sich die AMC-Competent HandelsGmbH das Recht vor, weitere Warenlieferungen bis zur Begleichung einzustellen. Im weiteren Sinne kann auch für die nächste Lieferung eine Vorauszahlung eingefordert werden.

1.4 Verpackung, Lieferung

Die Verpackung ist, wenn nicht anders angegeben, im Preis inkludiert. Fehler bei der Verpackung stellen keine Wertminderung dar. Die ordnungsgemäße Entsorgung der Verpackung obliegt dem Auftraggeber. Die Lieferung ab Lager AMC-Competent HandelsGmbH in Adnet erfolgt im Auftrag des Kunden, auf seine Rechnung und in seiner Verantwortung. Für Schäden, die durch vom Auftragnehmer eingesetzte fremde Transportmittel verursacht werden, haftet die beauftragte Spedition.

Die Lieferung der Ware erfolgt ausschließlich unabgeladen und bei Zulieferung zum Auftraggeber wird die Zufahrtsmöglichkeit mit schwerem LKW vorausgesetzt, außer gesondert vereinbart. Bei Lieferung mit Ladebordwand ist fester Untergrund erforderlich.
Die Abholung reservierter Ware muss innerhalb von 30 Tagen erfolgen. Bei Nichtabholung werden € 10,–/Palette/Woche bzw. 1% vom Warenwert/Woche verrechnet.

Offensichtlich beschädigte Ware oder Verpackung muss sofort dokumentiert, falls erforderlich fotografiert und am Lieferschein vermerkt werden. Die Beweislast für Transportschäden liegt beim Auftraggeber.
Der Auftraggeber ist verpflichtet bei Selbstabholung mit einem geeigneten Transportmittel, das in Ausmaß und Gewicht der Lieferung entspricht, seine Waren abzuholen. Für unsachgemäße Ladung ist die AMC-Competent HandelsGmbH nicht haftbar.

1.5 Umtausch- bzw. Retourware – Storno

Die Annahme von Umtausch- oder Retourware erfolgt ausschließlich unter gesonderter Vereinbarung und wird mit einer Manipulationsgebühr von 20 % vom Warenwert oder mindestens € 100,– verrechnet. Ein Ausgleich erfolgt ausschließlich durch eine Warengutschrift. Von einer Rückgabe ausgeschlossen sind Sonder- oder Aktionsposten, sowie speziell für den Auftraggeber angefertigte Waren. Die Transportkosten trägt der Auftraggeber.
Ab der Auftragsbestätigung ist lt. ABGB eine Stornierung grundsätzlich nicht möglich. Gegebenenfalls kann die AMC-Competent HandelsGmbH einer Stornierung zustimmen. Es können jedoch Manipulations- und Bearbeitungsgebühren, je nach angefallenem Aufwand, verrechnet werden.

1.6 Urheberrecht

Der Auftraggeber ist für die Verletzung der Rechte Dritter hinsichtlich von ihm zur Verfügung gestellter Zeichnungen und Entwürfe verantwortlich. Diesbezügliche Schadensersatzansprüche seitens Dritter müssen vom Auftraggeber getragen werden. Entwürfe, Vorschläge, Offerte, Fotos und Zeichnungen der AMC-Competent HandelsGmbH sind geistiges Eigentum, an denen sie sich alle Rechte vorbehält.

1.7 Gewährleistung, Reklamation

Wenn auf dem Angebot bzw. Auftrag der AMC-Competent HandelsGmbH KEINE Einschränkungen aufgelistet sind, beschränkt sich die Gewährleistung des Auftragnehmers ausschließlich auf den Ersatz nachweislich schadhafter oder untauglicher Waren unter gleichzeitiger Rückstellung der bemängelten Waren in ordnungsgemäßem Zustand und in der Originalverpackung bzw. adäquaten Verpackung. Die Kosten für Neulieferung und Rücktransport werden von der AMC-Competent HandelsGmbH getragen, falls nicht anders vereinbart. Der Ersatz der bemängelten Ware bedarf einer entsprechenden Nachfrist, die nicht schneller als die Erstlieferung sein kann. Anstelle des Ersatzes der bemängelten Ware kann die AMC-Competent HandelsGmbH eine angemessene Preisminderung anbieten.

Ein Gewährleistungsanspruch besteht nur dann, wenn Waren nach Lieferung binnen zehn Werktagen auf Vollständigkeit und Mängelfreiheit untersucht und die Mängel schriftlich reklamiert wurden. Die Prüfung der Ware hat immer vor der Verlegung oder weiteren Verarbeitung stattzufinden. Für bereits montierte Ware ist eine Reklamation auf sichtbare Mängel ausgeschlossen.

Auch im Falle einer berechtigten Beanstandung sind Ansprüche wegen ausfallender Löhne, entgangenem Gewinn, verspäteter Beziehbarkeit von Wohn- und Geschäftsräumen, Schadensersatz oder dergleichen ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich herbeigeführt wurde. Aufrechnung und Zurückbehaltung sind ausgeschlossen. Voraussetzung der Gewährleistung des Auftragnehmers ist die pünktliche Erfüllung aller vom Auftraggeber übernommenen Verpflichtungen.

1.8 Zahlungsmodalitäten

Die Zahlung ist, wenn nicht anders vereinbart, binnen 8 Tagen mit 3% Skonto oder bis 30 Tage ohne Abzug nach Erhalt der Rechnung fällig. Bis zur vollständigen Bezahlung der gelieferten Ware behält sich die AMC-Competent HandelsGmbH das Eigentumsrecht vor. Solange der Eigentumsvorbehalt besteht, hat der Auftraggeber dem Auftragnehmer bei allen Eingriffen von anderen Gläubigern, insbesondere Pfändungen, sofort schriftlich Mitteilung zu machen und selbst auf seine Kosten alle zur Abwehr solcher Eingriffe notwendigen Vorkehrungen zu treffen. Sind die Kosten der Abwehr solcher Gläubigereingriffe bei diesen Gläubigern nicht einbringlich, so trifft den Auftraggeber die Pflicht zur Schadloshaltung.

Bei Neukunden oder besonders großen Auftragssummen behält sich die AMC-Competent HandelsGmbH vor Auftragsannahme jede andere Art einer Zahlungsvereinbarung vor. Bei Zahlungsverzug ist der Auftragnehmer berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe der von österreichischen Großbanken jeweils für offene Kredite verrechneten Zinsen und die bei der Hereinbringung seiner Forderungen anlaufenden Kosten, auch prozessuale Kosten, insbesondere Mahnkosten eines Anwalt- oder Inkassobüros zu verlangen.

1.9 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen sich nachträglich als unwirksam herausstellen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen hievon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige rechtswirksame Regelung als gewollt und erklärt, die dem Sinne und Zweck der unwirksamen Bestimmung der der gesamten Geschäftsbedingungen unter Berücksichtigung von Treu und Glauben, der Verkehrssitte sowie der im gleichartigen Geschäftsverkehr geltenden Gewohnheiten und Gebräuche am nächsten liegt.

1.10 Konsumentenschutz für Privatkunden

Privatkunden sind Endverbraucher laut Konsumentenschutz.

1.11 Erfüllungsort, Gerichtsstand

Erfüllungsort für die Lieferung und Zahlung ist Adnet bei Salzburg bzw. das Konto des Auftragnehmers bei der Salzburger Landes-Hypothekenbank AG. Gerichtsstand für alle Klagen des Auftraggebers und des Auftragnehmers ist das Landesgericht Salzburg. Die Anwendung des österreichischen Rechts gilt als vereinbart.

Zurück